Wie alles begann

Seit 1987 fertigt Christa Raspe Modeschmuckkollektionen unter dem Label RASPE nach eigenem Design in eigener Herstellung an.

Nach verschiedenen Messen und Projekten (s. Metal – Art – Wear) verlagerte sich der Schwerpunkt von ausgefallenem Metallschmuck (s. History – Schmuck ) , Anfang der neunziger Jahre auf Strassschmuck . Seit dem wurden, dann in Zusammenarbeit mit dem Designer Boris Wäcke, jährlich neue Kollektionen entworfen und gefertigt, die hauptsächlich aus den Komponenten des Swarovskisortiments bestanden.

Im Wandel der Zeit wurden zusätzlich zu den Kollektionen die von den Farbstellungen der Swarovskikristalle geprägt waren regelmäßig limitierte Sonderkollektionen entwickelt, die Elemente aus unterschiedlichen Materialien wie Glas, Stoff, Kunststoff, Metall oder Halbedelsteinen enthielten, bzw. enthalten.

Denn inzwischen ist der Strass in den Hintergrund gerückt und ein vielfältiges Programm an Süßwasserzuchtperlen, Metallelementen und farbigen Komponenten aller Art hinzugekommen.